Max Planck Gesellschaft
Max Planck Institut für Biogeochemie

Organische Paläobiogeochemie
(Max-Planck-Forschungsgruppe)

Dr. Christian Hallmann
Max-Planck-Forschungsgruppenleiter
Universität Bremen, Gebäude IW-3
Am Biologischen Garten 2
28359 Bremen

Tel: +49 (0)421 218 65 820
Mobil: +49 (0)176 6383 5284
challmann[at]bgc-jena.mpg.de

Webseite der Gruppe

Grundlagen der Entwicklung frühen Lebens auf der Erde

Die Forschungsgruppe Organische Paläobiogeochemie kombiniert Geländearbeiten und organische Geochemie um die Entwicklung des frühen Lebens auf der Erde zu erforschen. Wir analysieren sedimentäre Kohlenwasserstoffe, welche die Überbleibsel von einst biologisch produzierten Lipiden sind. Dabei richtet sich unser Interesse auf Gesteine die vor 500 bis 2700 Millionen Jahren abgelagert wurden. Das Verteilungsmuster und die stabile Isotopenzusammensetzung der Lipide ermöglichen Einblicke in die Evolution der Biosphäre und der Umweltbedingungen, sowie ihre gegenseitige Beeinflussung.

Unsere Labore und Büros befinden sich extern am MARUM Institut an der Universität Bremen.

Allgemeinverständliche Zusammenfassung der Forschungsschwerpunkte (pdf)
Tiefenbohrung in die Erdgeschichte (Max Planck Forschung, 3.2015, pdf)
Von Bakterien zum Menschen: Die Rekonstruktion der frühen Evolution mit fossilen Biomarkern (2015, pdf; 403 KB)

Forschungsschwerpunkte

  • Leben vor dem ‘Großen Oxidationsevent’ (erster Anstieg von O2 in der Atmosphäre)
  • Aufkommen und Verbreitung der ersten Metazoen im Neoproterozoikum
  • Mariner Stickstoffkreislauf im Präkambrium

Ausgewählte Publikationen

Hallmann C and Summons R (accepted) Paleobiological clues to early atmospheric evolution. In: Treatise on Geochemistry, 2nd Ed. Vol. 13.5: Chemistry of the earliest atmosphere (ed. J Farquhar). Elsevier, Amsterdam.

Hallmann C, Grey K, Webster L, McKirdy D and Grice K (2009) Molecular signature of the Neoproterozoic Acraman impact event. Organic Geochemistry 41, 111–115.

Grice K, Lu H, Atahan P, Asif M, Hallmann C, Greenwood P, Maslen E, Tulipani S, Williford K and Dodson J (2009) New insights into the origin of perylene in geological samples. Geochimica et Cosmochimica Acta 73, 6531–6543.

Hallmann C, Schwark L and Grice K (2008) Community dynamics of anaerobic bacteria in deep petroleum reservoirs. Nature Geoscience 1, 588–591.

Stromatolithen in der  ca. 3,4 Milliarden Jahre alten Strelley Pool Chert Formation (hier am Fundort Trendall, Westaustralien) liefern mit die ältesten Zeugnisse vom Leben auf der Erde. (Copyright Christian Hallmann) Bänderartige Formation paleoproterozoischer Sedimentgesteine an einer unserer Forschungsstandorte auf den Belcherinseln, Nunavut, Kanada. (Copyright Christian Hallmann) Überquerung eines Flussarms auf dem Weg zum Mistaken Point Fossilienfundort in Neufundland, Kanada. (Copyright Christian Hallmann) Diamantkernbohrung nach Gesteinen aus dem Archaikum in Pilbara, Westaustralien. (Copyright Christian Hallmann) Ein vielzelliges Lebewesen aus der Edicara-Fauna, ca. 570 Millionen Jahre alt, Neufundland, Kanada. (Copyright Christian Hallmann)
Anfahrt | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Interne Seiten | Webmail | Wetter in Jena | PRINT | © 2011-2018, Max-Planck-Institut für Biogeochemie