Sachbearbeiter/in Rezeption/Warenausgang (m/w/d)

Max-Planck-Institut für Biogeochemie, Jena

Mikrobiologie & Ökologie Geo- und Klimaforschung

Ausschreibungsnummer: 34/2022

Stellenangebot vom 11. Juli 2022

Das Max-Planck-Institut für Biogeochemie (MPI-BGC) in Jena widmet sich der interdisziplinären Grundlagenforschung im Bereich der Erdsystemwissenschaften mit dem Schwerpunkt Klima und Ökosysteme. Das international renommierte Institut mit derzeit rund 230 Beschäftigten begeht im Jahr 2022 sein 25-jähriges Jubiläum. Jena ist für High-Tech-Industrie, international renommierte Forschungseinrichtungen und eine moderne Universität bekannt. Es verfügt aber auch über eine schöne Naturkulisse im grünen Saaletal mit steilen Kalksteinhängen. Die Stadt Jena hat eine aktive Studentenszene und ein vielfältiges kulturelles Leben. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in Rezeption/Warenausgang (m/w/d) in Vollzeit, Teilzeit mgl., zunächst befristet für 2 Jahre.

Hintergrund und Positionsbeschreibung

Der/die Stelleninhaber/in ist für das Zentrale Kalibrierlabor der europäischen Forschungsinfrastruktur Integrated Carbon Observation System (ICOS), einem Beobachtungsnetzwerk für Treibhausgase, und die Servicegruppe Verwaltung tätig. Er/sie ist dabei schwerpunktmäßig am Nebenstandort des Instituts in der Kahlaischen Straße tätig, erfüllt aber auch Aufgaben am Standort Hans-Knöll-Straße. Der/die Stelleninhaber/in arbeitet dabei eng mit teilweise internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammen, deren Bedarfe er/sie aufgrund deutscher und ggf. englischer Sprachkenntnisse schnell erfassen und gem. rechtlicher Vorgaben und Richtlinien umsetzen kann. Der Schwerpunkt der Stelle liegt im Bereich Warenausgang, der gefahrgutrechtliche, zollrechtliche und außenwirtschaftsrechtliche Kenntnisse erfordert. Das Institut und das Labor versenden jeweils teils hochwertige technische Einrichtung an europäische und nichteuropäische Standorte und Partnerorganisationen.

Ihre Aufgaben

  • Bearbeiten teilweise hochwertiger internationaler Warenausgänge des Max-Plank-Instituts und des ICOS-Labors
  • Bearbeiten gefahrgutrechtlicher, zollrechtlicher und außenwirtschaftsrechtlicher Sachverhalte
  • Rezeptionsaufgaben am Nebenstandort des Instituts in der Kahlaischen Straße einschl. allgemeiner Sekretariatsaufgaben
  • Unterstützung des IT-Service und der Haustechnik bei der Bewirtschaftung des Nebenstandorts

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Bürokauffrau/Bürokaufmann oder vergleichbare Qualifikationen
  • Grundkenntnisse der Bestimmungen des Gefahrgutrechts, des Zollrechts und des Außenwirtschaftsrechts einschließlich relevanter Verfahren und Abläufe
  • Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Kenntnisse von SAP- und MS Office-Anwendungen
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und interkulturelle Kompetenz sowie Serviceorientierung, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Flexibilität und Belastbarkeit, bei sehr gutem Zeit- und Prioritätenmanagement
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in einer Forschungseinrichtung

Unser Angebot

Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach TVöD Bund in EG 8; zusätzlich gewähren wir eine Altersversorgung in Anlehnung an den öffentlichen Dienst (VBL). Die Max-Planck-Gesellschaft bemüht sich um die Gleichstellung von Frauen und Männern und um Vielfalt. Sie will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Wir begrüßen Bewerbungen aus allen Bereichen. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Für Rückfragen steht der Verwaltungsleiter Herr Dr. Matthias Braun () gerne zur Verfügung unter +49 3641 - 576600. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf sowie Namen und Kontaktinformationen zweier Referenzen per E-Mail zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 10 MB) bis zum 15. September 2022 unter Angabe der Kennziffer 34/2022 an oder an das

Max-Planck-Institut für Biogeochemie
Personalbüro: Kennwort “Sachbearbeiter Rezeption/Warenausgang”
Hans-Knöll-Straße 10
07745 Jena

Wir bitten darum, keine Bewerbungsmappen zu verwenden, sondern ausschließlich Kopien einzureichen, da Ihre Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zur Redakteursansicht