Max Planck Gesellschaft
Max Planck Institut für Biogeochemie



Vortrag von Henrik Hartmann: Der Wald im Klimawandel – Retter in der Not oder Verlierer im Lauf gegen die Zeit?
25 November 2021

Im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe 2021 des Naturwissenschaftlichen Vereins in Hamburg referiert Dr. Henrik Hartmann am 25.11.2021, 19:00 Uhr zum Thema:

Der Wald im Klimawandel – Retter in der Not oder Verlierer im Lauf gegen die Zeit?

Wälder sind enorme Kohlenstoffspeicher, was ihnen besonders in der Klimakrise mehrere wichtige Rollen zukommen lässt. Zum einen wird durch die Abholzung von Wäldern der gespeicherte Kohlenstoff wieder in die Atmosphäre zurückgeführt und fördert weitere Erderwärmung, zum anderen aber kann durch nachhaltigen Waldbau und durch Aufforstung Kohlenstoff wieder aus der Atmosphäre entnommen und somit einer weiteren Erderwärmung entgegengewirkt werden. Allerdings häufen sich in den letzten Jahren, über alle Kontinente hinweg, Berichte über Absterben von Bäumen durch klimatische Extremereignisse, welches Wälder kurzfristig wieder zu einer Kohlenstoffquelle macht und langfristig die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern gefährdet.

In diesem Vortrag wird diese Gefährdung grundlegend betrachtet, auch aus Sicht der Bäume und wie diese auf Klimaextreme reagieren. Außerdem werde Henrik Hartmann auf aktuelle Fragen bezüglich der Zukunft des Waldes in Deutschland eingehen.


Naturwissenschaftlicher Verein Hamburg / Veranstaltungen
Anfahrt | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Interne Seiten | Webmail | Wetter in Jena | PRINT | © 2011-2021, Max-Planck-Institut für Biogeochemie