Max Planck Gesellschaft
Max Planck Institut für Biogeochemie



AquaDiva: wissenschaftlicher Kurzfilm
20. Dezember 2018



AquaDiva ist ein Forschungsverbund mit dem Ziel, die Verknüpfung von ober- und unterirdischen Lebensräumen von Pflanzen und Mikroorganismen und die darin ablaufenden Prozesse zu analysieren und aus den gewonnenen Erkenntnissen Empfehlungen für den nachhaltigen Schutz dieser Ökosysteme und ihrer Dienstleistungen für den Menschen zu entwickeln. Neben Wissenschaftlern der Uni Jena gehören auch Forscher des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie (MPI-BGC), des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (IPHT) und des Helmholtz Zentrums für Umweltforschung (UFZ) zum SFB AquaDiva.

„AquaDiva“ steht dabei sowohl für Wasser („Aqua“) als auch Diversität („Diva“). Insbesondere den Teil der sogenannten „kritischen Zone“, die in der bodennahen Atmosphäre beginnt und sich bis zu den Grundwasserleitern erstreckt, haben die Forscher im Visier.

Im SFB 1076 „AquaDiva“ arbeiten rund 55 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in 15 Teilprojekten. Neben dem SFB/Transregio „FungiNet“ und dem SFB „ChemBioSys“ bildet „AquaDiva“ einen wesentlichen Bestandteil des Clusters „Balance of the Microverse“ der Universität Jena in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder. Der Verbund wird auch vom Freistaat Thüringen unterstützt.

Link zum Film
AquaDiva Webseiten







Anfahrt | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Interne Seiten | Webmail | Wetter in Jena | PRINT | © 2011-2019, Max-Planck-Institut für Biogeochemie