Max Planck Gesellschaft
Max Planck Institut für Biogeochemie



TRY hat mehr als eine Milliarde Pflanzeneigenschaften ausgegeben
9. März 2020



Cluster-Analyse von Schlüsselbegriffen referierter Publikationen, die Daten zu Pflanzeneigenschaften aus der TRY-Datenbank verwenden.
Am 29. Februar wurde die Zahl von 1 Milliarde Merkmalsdatensätzen, die von der iDiv-Forschungsplattform TRY geliefert wurden, geknackt. Diese 2007 gegründete Open-Access-Datenbank ist zur wichtigsten Quelle für Pflanzeneigenschaften geworden, die von der Forschungsgemeinschaft weltweit genutzt werden.

Eine kürzlich in Global Change Biology erschienene Publikation mit mehr als 700 Autoren fasst die wichtigsten Errungenschaften der 13 Jahre des Betriebs und den Beitrag zur Forschung zusammen. Zum heutigen Zeitpunkt umfasst TRY 657 Datensätze von 991 Datenbeiträgen. Die Datenbank trug zu 290 Veröffentlichungen in 83 wissenschaftlichen Zeitschriften bei. Die häufigsten Schlüsselwörter in diesen Publikationen sind Biodiversität, Klimawandel, Pflanzeneigenschaften und funktionelle Vielfalt. Neben der Förderung der Grundlagenwissenschaft ist die Forschung, die sich auf die TRY-Daten stützt, auch für die Ausarbeitung von Strategien zur Bekämpfung der Biodiversitätskrise und zur Entwicklung von Strategien für eine nachhaltige Nutzung der Biodiversität unseres Planeten (z.B. Newbold et al. 2015, Nature) von entscheidender Bedeutung und unterstützt damit die Arbeit der Intergovernmental Platform on Biodiversity and Ecosystem Services (IPBES).
TRY ist ein Netzwerk von Vegetationswissenschaftlern unter der Leitung von Future Earth und dem Max-Planck-Institut für Biogeochemie (MPI-BGC).

Link zu TRY
Link zur Publikation







Anfahrt | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Interne Seiten | Webmail | Wetter in Jena | PRINT | © 2011-2020, Max-Planck-Institut für Biogeochemie