Max Planck Gesellschaft
Max Planck Institut für Biogeochemie



Verleihung der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preise 2020, Preisträger Markus Reichstein
9. November 2020



Prof. Dr. Markus Reichstein (Copyright: DFG / David Ausserhofer)
Unser Max-Planck-Direktor und Leiter der Abteilung Biogeochemische Integration, Prof. Markus Reichstein, wurde im Dezember 2019 mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2020 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geehrt. Mit dem mit 2,5 Millionen Euro höchstdotierten Forschungspreis in Deutschland würdigt die DFG den Geoökologen für seine wissenschaftlichen Leistungen in der datengetriebenen Forschung zu den Wechselwirkungen zwischen Klima und Biosphäre.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Preisverleihung durch die DFG mehrfach verschoben. In einer Videokonferenz konnte die Ehrung aller Preisträger nun heute, 09.11.2020, unter Leitung von DFG-Präsidentin Katja Becker nachgeholt werden. Grußworte kamen von der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, sowie von Konrad Wolf als Stellvertretendem Vorsitzenden der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK).

Der renommierte Preis, der als wichtigster Forschungsförderpreis in Deutschland angesehen wird, wurde an zehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, darunter 4 Direktoren aus Max-Planck-Instituten. Der seit 1985 vergebene Preis soll die Arbeitsbedingungen herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verbessern, ihre Forschungsmöglichkeiten erweitern und sie von administrativem Arbeitsaufwand entlasten. Er ist mit bis zu 2,5 Millionen Euro für jeden Preisträger dotiert.

Filmaufnahmen der Preisverleihung (Laudationes, Fotofilme der einzelnen Preisträger*innen) sind ab 17 Uhr auf dem YouTube-Kanal der DFG (s.u.) zu sehen.

Webseite der DFG
DFG YouTube Link







Anfahrt | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Interne Seiten | Webmail | Wetter in Jena | PRINT | © 2011-2020, Max-Planck-Institut für Biogeochemie