Max Planck Gesellschaft
Max Planck Institut für Biogeochemie



Ergebnisse des Weltklimarats (IPCC) veröffentlicht
8. August 2021



Die Fakten im heute veröffentlichten ersten Band des Sechsten IPCC-Sachstandsberichts sprechen eine klare Sprache: Die Atmosphäre und der Ozean haben sich im vergangenen Jahrzehnt weiter erwärmt, die Schnee- und Eismengen sind weiter zurückgegangen, der globale Meeresspiegel ist weiter angestiegen und die Konzentrationen der Treibhausgase haben weiter zugenommen.
Es ist eindeutig: Der Mensch hat das Klima erwärmt.


Der neue Bericht (AR6-WGI) entstand als aufwändiges Gemeinschaftsprojekt mehrerer wissenschaftlicher Experten, darunter auch Dr. Sönke Zaehle, Direktor am Max-Planck-Institut für Biogeochemie. Der Bericht legt wissenschaftlich fundiert dar, dass die Weltgemeinschaft sehr schnell und mit vereinten Kräften die Emissionen von Treibhausgasen in der Gesamtbilanz auf Null bringen muss, um noch die Klimaziele von Paris zu erreichen.

Im Interview beantwortet Dr. Zaehle Fragen zum Sachstandsbericht des Weltklimarates und zur Bedeutung der Treibhausgasemissionen.

Eine ausführlichere Beschreibung finden Sie in der Pressemitteilung unseres Partners Deutsches Klima-Konsortiums DKK, zusammen mit Zitaten weiterer Expert*innen.

Kontakt:
Dr. Sönke Zaehle
email: szaehle@bgc-jena.mpg.de


Englische Webseiten des IPCC zum Bericht AR6-WGI
Presseinformation der deutschen IPCC-Koordinierungsstelle
Webseite zum AR6-WGI-Bericht in deutscher Sprache

DKK-Pressemitteilung (mit vielen deutschen links)






Anfahrt | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Interne Seiten | Webmail | Wetter in Jena | PRINT | © 2011-2022, Max-Planck-Institut für Biogeochemie