Max Planck Gesellschaft
Max Planck Institut für Biogeochemie



Kneipen-Quiz im Paradies
5. September 2018



Der bunte Hashtag (Logo des Max-Planck-Tages 2018) vor dem Paradiescafé (Copyright: Hans-Georg Sell, MPI für Menschheitsgeschichte
Die drei Jenaer Max-Planck-Institute laden anlässlich des bundesweiten Max-Planck-Tages am 14. September zum Kneipen-Quiz ins Paradiescafé ein.

Am Freitag, den 14. September 2018, veranstaltet die Max-Planck-Gesellschaft einen bundesweiten Max-Planck-Tag. Das Motto der Veranstaltung lautet „Forschen ist Neugier - Wonach suchst du?“ und möchte damit einer breiten Öffentlichkeit nahebringen, worum es bei der Wissenschaft geht: um das Lösen grundlegender Fragen und Probleme, verbunden mit der Freude am Erkenntnisgewinn und der Anerkennung wissenschaftlicher Fakten. Auch in Jena gibt es an diesem Tag eine Veranstaltung, zu der die lokalen Max-Planck-Institute für Biogeochemie, Menschheitsgeschichte und chemische Ökologie ganz herzlich einladen: ein Kneipenquiz im Paradiescafé (Vor dem Neutor 5).

Teams aus bis zu fünf Personen können in lockerer Atmosphäre gegeneinander antreten, um sich bei Fragen des Alltags, der Wissenschaften und kuriosen Entdeckungen zu bewähren. Dabei sind keine besonderen Fachkenntnisse erforderlich. Jede/r kann mitmachen und die Teilnahme ist kostenlos. Preise gibt es natürlich auch. Einlass ist ab 19 Uhr. Das Quiz beginnt um 20 Uhr und wird von René Knizia moderiert. Um den Abend entsprechend vorbereiten zu können, bittet das Organisationsteam um eine Anmeldung als Team mit einem Team-Namen. Die Anmeldung kann per E-Mail an quiz@ice.mpg.de oder telefonisch (03641 - 57 2110, - 57 6801, - 686 960) erfolgen.

Hintergrund
2018 jährt sich der Geburtstag von Max Planck zum 160. Mal. Vor genau 100 Jahren erhielt der Begründer der Quantenphysik den Nobelpreis. Die Max-Planck-Gesellschaft wurde vor 70 Jahren gegründet. Vor 25 Jahren, 1993, beschloss die erfolgreichste deutsche Wissenschaftsorganisation Leitlinien zur Bildung einer einheitlichen deutschen Forschungslandschaft, in deren Folgen 20 neue Max-Planck-Institute in den neuen Bundesländern entstanden, darunter die drei Jenaer Forschungseinrichtungen. Heute forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlichster Fachrichtungen in mehr als 80 Max-Planck-Instituten an den Grenzen des bisherigen Wissens. Es gibt also viele Gründe zu feiern. Feiern Sie mit!

Webseite zum Kneipenquiz
Forschen ist Neugier - Fragen
Deutschlandreise







Anfahrt | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Interne Seiten | Webmail | Wetter in Jena | PRINT | © 2011-2019, Max-Planck-Institut für Biogeochemie