Dr. Mathias Goeckede

Gruppenleiter
Abteilung Biogeochemische Signale (BSI)
Integration von Oberflächen-Atmosphäre-Austauschprozessen (IPAS)
+49 3641 57-6301
+49 151 5110 6657
A2.021

Aufgabengebiet

Meine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf den Aufbau von Treibhausgasbeobachtungssystemen, die mehrere räumliche und zeitliche Skalen abdecken, sowie auf die Einbindung dieser neuen Datensätze in flexible Modellierungen. Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Optimierung von Beobachtungsplattformen über verschiedene Skalen hinweg, um Austauschflüsse zwischen der Erdoberfläche und der Atmosphäre mit unbekannter, aber vermutlich sehr variabler räumlicher und zeitlicher Verteilung (z. B. Methanflüsse in Permafrost-Ökosystemen) abzuschätzen. Ein zweiter Schwerpunkt, der direkt mit dem ersten zusammenhängt, ist die Auswertung aller verfügbaren Informationen über die Rückkopplung von Ökosystemen auf Klimaschwankungen, von Bodenkammern im kleinen Maßstab bis hin zu Satellitendaten im großen Maßstab, von hochfrequenten Eddy-Kovarianz-Daten bis hin zu langfristigen biometrischen Verzeichnissen, um die Darstellung der zugrunde liegenden Mechanismen in Prozessmodellen zu verbessern.

Zur Redakteursansicht