Kseniia Ivanova

Doktorandin
Abteilung Biogeochemische Signale (BSI)
Integration von Oberflächen-Atmosphäre-Austauschprozessen (IPAS)
Intern. Max Planck Research School for Global Biogeochemical Cycles (IMPRS-gBGC)
+49 3641 57-8938
B3.004

Aufgabengebiet

Meine Forschung konzentriert sich auf die Rolle von Feuchtgebieten bei den Rückkopplungsprozessen zwischen arktischem Permafrostkohlenstoff und Klimawandel. Dazu gehören Feldmessungen und die Synthese aller verfügbaren Informationen über die Rückkopplung von Feuchtgebieten auf Klimaschwankungen, um diese Ökosysteme in Klimamodellen besser widerzuspiegeln.

Vita

2021 - jetzt: Promotion am Max-Planck-Institut für Biogeochemie, Abteilung für Biogeochemische Signale, Jena, Deutschland

2017 - 2021: Nachwuchswissenschaftler, Wissenschaftlicher Sekretär am Komarov Botanical Institute der Russischen Akademie der Wissenschaften

2018 - 2020: M.Sc Structure, Dynamics and Protection of Landscapes, Staatliche Universität Sankt Petersburg, Russland

2016 - 2019: Tutorin im Ökologie-Biologie-Zentrum für Studenten, Sankt Petersburg, Russland

2014 - 2018: B.Sc Biogeographie und Geographie der Böden, Staatliche Universität St. Petersburg, Russland

Zur Redakteursansicht