Flora Incognita präsentiert sich beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung 2022 im BMUV
 

19. August 2022

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) heißt seine Gäste am 20. und 21. August wieder zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung herzlich willkommen. Als eines der erfolgreichen unterstützten Projekte wurde auch Flora Incognita gebeten, an der Ausstellung für die Besucher teilzunehmen.

Die App zur automatischen Pflanzenbestimmung ist mit mehr als fünf Millionen Installationen überaus erfolgreich. Sie entstand aus einer Kooperation unseres Instituts mit der TU Ilmenau und wird kontinuierlich weiter verbessert. Knapp 5.000 Pflanzenarten können die Benutzer*innen mit Hilfe der App erkennen, kartieren, in eigenen Beobachtungslisten speichern und weitere Informationen aus Steckbriefen entnehmen. 

Mit ihren Pflanzenbeobachtungen tragen die Nutzer*innen darüber hinaus zur Biodiversitäts-Forschung bei: Die Beobachtungsdaten der Millionen von Nutzerinnen und Nutzern weltweit werden mit den Fundorten verknüpft und außerdem mit kuratierten Beobachtungen ausgewählter Expertinnen und Experten abgeglichen. Über die Bildnachweise von Pflanzen und deren Standorten kann daher die Verbreitung von Arten analysiert und vorhergesagt werden.

Die Flora Incognita App ist derzeit bereits mit dem Ausstellungsschiff  MS-Wissenschaft auf Deutschlandtour und wird über die Donau bis nach Wien weiterreisen.

In der Ausstellung des  Bundesministeriums BMUV steht die Projektleiterin am MPI-BGC, Dr. Jana Wäldchen, gerne für Fragen der Bevölkerung bereit.  

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht