Markus Reichstein in Gremium des DKN berufen

7. März 2019

Das Mandat des Deutschen Komitees für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth (DKN) als nationale Plattform für die Gestaltung globaler nachhaltiger Entwicklungen wurde im Dezember 2018 um weitere drei Jahre verlängert. Für die dritte Mandatsperiode von 2019 bis 2021 hat das Präsidium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) neun Mitglieder in das interdisziplinäre Gremium des DKN berufen, darunter den Geschäftsführenden Direktor Prof. Dr. Markus Reichstein vom Max-Planck-Institut für Biogeochemie.

Die Vertreter unterschiedlicher Disziplinen wie der Klimaforschung und -anpassung, Umweltforschung und -ethik, Entwicklungsforschung, Gesundheitswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und Kulturwissenschaft trafen sich am 1. März 2019 in Berlin zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung. Sie werden den DKN bei seiner Aufgabe unterstützen, gesellschaftsrelevante Themen zu benennen, wissenschaftlich zu begleiten und als nationale Vertretung im internationalen Forschungsprogramm Future Earth zu agieren.

Zur Redakteursansicht